Berufsfeld Architektur 2.0: Lebenswelten, Wissen und Vernetzung

Oliver Schürer

Lit, 2014

cover front.jpg

übersicht

In den vergangenen Jahrzehnten sind massive Veränderungen im Umfeld der Entstehung von Architektur zum Tragen gekommen. Dadurch wurden die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Protagonisten stark verändert und teilweise belastet. Um erstmals zusammenhängende Daten und Fakten über die Lebens- und Arbeitssituation der österreichischen Architekturszene zu erhalten wurde zwischen 2004 und 2014 quantitative und qualitative, empirische Erhebungen im Projekt „Berufsfeld Architektur“ durchgeführt. Menschen der Architekturszene sind entweder Architekturschaffende oder Architekturinvolvierte oder beides, jedenfalls sind sie alle als ArchitekturaktivistInnen an der öffentlichen Wahrnehmung von Architektur beteiligt. Architektur ist nicht nur einer der stärksten Bereiche der Österreichischen Kreativwirtschaft. Vor allem ist sie von prägender Bedeutung für die gebaute Umwelt. Mehr noch, sie bezeichnet gleichzeitig eine Szene, eine Branche, eine Kunstform, eine Lebenshaltung und Erwerbsarbeit. Bei Architektur handelt es sich um ein Berufsfeld in dem sehr viele Schichten von gesellschaftlichen sowie kulturellen Bedeutungen verknüpft und überlagert sind. All das formt die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Szene.
„Berufsfeld Architektur“ steht für Forschung zu Architektur als gesellschaftliche Sphäre die als Kunst, Wissenschaft und Wirtschaftszweig auftritt. Ergebnis ist die Europaweit einzigartig umfangreiche und detaillierte Studie zu einer nationalen Architekturszene. Die Studie „Berufsfeld Architektur“ stellt in zwei Bänden eine Bestandsaufnahme und Zeitdiagnose am Beginn des 21. Jahrhunderts dar und gibt Auskunft über Lebenswelt und Wissen einer Szene von Kulturschaffenden.

 

Veranstaltungsreihe zum Abschluss der zweiteiligen Studie Berufsfeld Architektur, 2014

Konferenz "Berufsfeld Architektur; Lebenswelt, Wissen und Vernetzung"
in Kooperation mit dem Österreichischen Ingenieur und Architektenverband, ÖIAV, 2014

Symposium "Berufsfeld Architektur; Praxis und Perspektiven"
in Kooperation mit der IG-Architektur, 2014


 

Qualitativer Teil der Studie

Berufsfeld Architektur 2.0; Lebenswelt, Wissen und Vernetzung, 2013-14

Interviews mit ArchitekturAktivistInnen als Video-Podcast, 2009-11


 

Quantitativer Teil der Studie

Berufsfeld Architektur 1.0; Bestandsaufnahme und Zeitdiagnose, 2007-08

Empirische Erhebung der Lebens- und Arbeitsbedingungen, 2006-07


 

weiteres aus der projektgeschichte

Ausstellung Berufsfeld Architektur, 2006
Datenkunst in der Gruppenausstellung Arbeit, im Haus der Architektur Graz, am Kunstfestival Steirischer Herbst

Recherchen von Grundlagen, 2004-06
im forschungsgeleiteten Seminar Berufsfeld Architektur