....lea artner..LEA ARTNER....

....Univ.Lektorin Mag.arch. ..UNIV.LEKTORIN MAG.ARCH. ....

....Lea Artner absolvierte ihr Architekturstudium an der Universität für Angewandte Kunst in Wien in den Studios von Wolf D. Prix und Greg Lynn. Ihre Entwurfsprojekte wurden mehrfach publiziert (Architektur aktuell 10/2015; „Studio Prix at the University of Applied Arts, 1990-2011“, 2016) und ausgestellt, u.a. im Rahmen von „The Essence“ (Jahresausstellung ausgewählter Arbeiten Studierender der Universität für Angewandte Kunst Wien) 2010 und 2014, sowie bei der „Experimental Architecture Biennial“ in Prag 2013. Sie beendete ihr Studium im Studio Lynn im Jänner 2015 mit Auszeichnung.

Derzeit ist Lea Artner als Lehrbeauftragte für Architekturtheorie und als Architektin in Wien tätig. Sie arbeitete bislang in verschiedenen Architekturbüros in Wien, u.a. für Coop Himmelb(l)au und Delugan Meissl Associated Architects.

Ihr zentrales Forschungsinteresse ist eine reflektierte Auseinandersetzung mit architektonischen Entwurfsmethoden im Kontext einer „Kultur der Digitalität“. ..Lea Artner absolvierte ihr Architekturstudium an der Universität für Angewandte Kunst in Wien in den Studios von Wolf D. Prix und Greg Lynn. Ihre Entwurfsprojekte wurden mehrfach publiziert (Architektur aktuell 10/2015; „Studio Prix at the University of Applied Arts, 1990-2011“, 2016) und ausgestellt, u.a. im Rahmen von „The Essence“ (Jahresausstellung ausgewählter Arbeiten Studierender der Universität für Angewandte Kunst Wien) 2010 und 2014, sowie bei der „Experimental Architecture Biennial“ in Prag 2013. Sie beendete ihr Studium im Studio Lynn im Jänner 2015 mit Auszeichnung.

Derzeit ist Lea Artner als Lehrbeauftragte für Architekturtheorie und als Architektin in Wien tätig. Sie arbeitete bislang in verschiedenen Architekturbüros in Wien, u.a. für Coop Himmelb(l)au und Delugan Meissl Associated Architects.

Ihr zentrales Forschungsinteresse ist eine reflektierte Auseinandersetzung mit architektonischen Entwurfsmethoden im Kontext einer „Kultur der Digitalität“.

....