Plattform für die Lehre

Arch. DI Ing. Michaela Polak 

Thesis supervisors:

Betreuerin:  Univ.Prof. Dr.phil. Vera Bühlmann

Die Architekturklassen der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst in Salzburg.

Abstract Kurzdarstellung - Eine Plattform für die Lehre

Die Architekturklassen der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst in Salzburg hatten über ein halbes Jahrhundert lang eine bedeutende Position innerhalb der österreichischen Architekturszene inne. Während ihres Bestehens bilden die Klassen durchwegs ein Gegengewicht zur traditionellen akademischen Ausbildung und beziehen zum Teil sehr erfolgreich Stellung zu gesellschaftsrelevanten, urbanistischen und stadtpolitischen Themen.

 

Die Lehre an der Internationalen Sommerakademie ist dezidiert antiakademisch ausgelegt. Angeboten wird eine Ergänzung zur Ausbildung an den Hochschulen der Zeit, geprägt vom Verlangen anders zu denken. Das zeigt sich an Experimenten und an der Suche nach neuen Methoden. Die Lehre ist auch ein Mittel diese neuen Methoden zu erproben, sie zu verfeinern und damit einem Test zu unterziehen. Sie kann somit neue Wege für eine sich in Entwicklung befindliche Generation aufzeigen und wird so zu einem wichtigen Element von avantgardistischen Unternehmungen. Zwar können die Architekturklassen nicht mit einem konkreten Bauwerk in Verbindung gebracht werden, doch sickern unzählige Ideen der einzelnen Klassen nachhaltig in die Gesellschaft ein. Die Sommerakademie wird im Laufe ihrer Entwicklung zu einem Labor für das Austesten, die Kommunikation und die Übersetzung avantgardistischer Ansätze in das Stadtleben von Salzburg.

 

Ein Zeitabschnitt von 65 Jahren Architekturunterricht bilden die Grundlage der Betrachtung. 65 Jahre Geschichte, in denen sich Politik, Gesellschaft und Kunst verändern, aber auch die Internationale Sommerakademie als Institution. Die Betrachtung soll zeigen, ob und wie stark die Lehre jeweils von aktuellen zeitgebundenen Themen geprägt, oder doch von anderen Mechanismen abhängig ist und wie sich der Erkenntnisgewinn durch Entwerfen über den Zeitraum von 65 Jahren veränderte.

 

 

 

Abbildung 1   Jacob Berend Bakema unterrichtend an der Internationale Sommerakademie der Bildenden Künste in Salzburg

Abbildung 2    Konrad Wachsmann unterrichtend an der Internationale Sommerakademie der Bildenden Künste in Salzburg

Abbildung 3    Konrad Wachsmann, Oskar Kokoschka, Friedrich Welz


zeitleiste.png